Juni 2017

Liebe Besucher,

die Nähe zwischen visuellen Medien und journalistischem Storytelling besteht nicht erst seit dem Aufkommen multimedialer Erzählformen. In meinen Kreativitätsseminaren in St. Moritz ist sie seit über 15 Jahren der zentrale Aspekt in der Theorie und in der praktischen Umsetzung der vor Ort recherchierten Themen.

Der neuerdings in Kooperation mit der Zeitschrift "reportagen" und der Hochschule Chur stattfindende Kurs "Reportage und Dokumentarfilm" (28.10.-4.11.2017) ist für dieses Jahr bereits ausgebucht, Sie können sich aber gerne noch auf einer Warteliste registrieren lassen. Für den Kurs "Porträt" (5.-11.11.2017) gibt es noch wenige freie Plätze.

Co-Referenten im Jahr 2017 sind der koreanische Dokumentarfilmer Minsu Park ("Sewol") und der Rehlinger Künstler Georg Kleber.

Die Buchung ist möglich über die Hamburger Akademie für Publizistik, das Salzburger Kuratorium für Journalistenausbildung sowie die Ringer Journalistenschule  (Klicken Sie bitte "Kreativität"). Für Volontäre und Studierende gelten Sonderkonditionen, zudem sind Stipendien ausgeschrieben. Anfragen hierzu bitte über "Kontakt".

Der Nachwuchspreis für junge Reisejournalisten vom 18. bis zum 24. Juni in Kristiansand und Umgebung ist ebenfalls ausgebucht. In diesem Jahr werden ausschließlich Multimedia-Reportagen produziert und von einer Fachjury prämiert. Das Themenspektrum reicht von den glücklichen Norwegern (Platz eins im jüngsten weltweiten Glücks-Index) bis zum Selbstversorger-Experiment entlang der südnorwegischen Küste.

Wie der jährliche Nachwuchspreis setzte das Fachseminar "Reisejournalismus" Anfang April in Bodenmais Akzente im Kampf gegen die thematische und sprachliche Monotonie in vielen Reisemedien. Der Kurs wird auch 2018 über die Akademie für Publizistik ausgeschrieben (www.akademie-fuer-publizistik.de) - der Veranstaltungsort wird an dieser Stelle kommuniziert. Mitglieder der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ) erhalten einen Rabat von € 100 auf die Kursgebühr.

In der Februar-Ausgabe des PR-Reports ist meine neueste "Werkstatt" erschienen - dieses Mal zum Thema "Kundenzeitschriften und Kundenmagazine". Gedacht ist die Werkstatt für deren Macher in kleinen und mittleren Betrieben, aber auch für freie Autoren, die dort gelegentlich ihr Geld verdienen. Das nächste Seminar zu diesem Thema gebe ich am 11. und 12.Dezember 2017 im Hamburger Büro des Veranstalters "Media Workshop" - siehe "Unternehmenskommunikation".

PS Mein ursprünglich im uvk-Verlag erschienenes Buch "Reportage und Feature" (Co-Autor ist Christian Bleher) ist ab sofort über den Herbert von Halem Verlag erhältlich, der die journalistische Fachbuchreihe von uvk übernommen hat. Und selbstverständlich weiterhin über Fachbuchhandlungen oder den online-Buchhandel.

Bis bald in einem meiner Workshops!

Ihr
Peter Linden

 

 

 

News

Werkstatt-Trilogie komplett erschienen

 

Die Abonnementen der Zeitschriften "Medium Magazin", "Österreichischer Journalist" und "Schweizer Journalist" haben die komplett überarbeitete Neuauflage meiner Werkstätten "Wie Wörter wirken", "Wie Sätze wirken" und "Wie Texte wirken" bereits erhalten.

Alle anderen können sie wie meine übrigen Werkstätten (Porträt, Reportage, Interview, Kommentar, Glosse, Themen finden, Richtig redigieren, Quotenkiller im Printjournalismus, Perfekte Aufmacher) auch separat per eMail beim Medienfachverlag Oberauer bestellen. Sie kosten € 6,99.